Sonnenschein

Es ist wieder mal lange her, seit ich hier eine Zeichnung veröffentlicht habe, das liegt z.T. daran, dass ich mit anderen Dingen beschäftigt war, und z.T. daran, dass Kunden ihr Einverständnis zur Veröffentlichung ihrer Aufträge nicht geben mochten. Letzteres ist mir zugegebenerweise zwar nicht so ganz recht, aber man muss ihre Wünsche respektieren, besonders wo es um Kinder geht. Glücklicherweise kommt das nicht allzu häufig vor.

Diese Arbeit, die ein Foto mit einem kleinen Mädchen, an der Küste in der Sonne sitzend, als Grundlage hat, war angenehm auszuführen, da mir ziemlich freie Hand gelassen wurde, was die Auswahl des Fotos, und des zu verwendenden Ausschnitts anging. Die einzige Anweisung war, dass es eine grosse Zeichnung sein sollte.

Am Ende war die Arbeit inklusive Ränder 50 x 58 cm gross, und für die Ausführung habe ich die üblichen Bleistifte, Tortillons und Knetgummis verwendet. Ich habe dabei ein – für mich – neues Papier ausprobiert, weil mein gewöhnliches nicht in der diesmal nötigen Grösse lieferbar ist. Für diejenigen, die das interessiert, es ist wieder ein relativ glattes Aquarellpapier, erhältlich bei Jackson’s Art Supplies hier.

2016.08.15 Leyla 1058Blog

Sonnenschein – Bleistift auf Aquarellpapier

5 Babies

Hallihallo, heute habe ich nach längerer Zeit mal wieder ein Portrait. Diese Zeichnung von fünf Kindern hat mich vor einige Herausforderungen gestellt, angefangen damit, dass ich nicht mein gewohntes Papier benutzen konnte. Ich arbeite mittlerweile gerne mit dem „Aquafine Smooth Watercolour Paper“ von Daler Rowney, aber leider wird es nicht grösser als DIN A3 angeboten, und das reichte für diesen Auftrag nicht aus. Ich besitze einen Block DIN A2 Acrylpapier, auch von Daler Rowney, dessen Vorderseite eine leinenartige Prägung hat, aber die Rückseite sieht sehr glatt aus, also habe ich dieses benutzt. Es war allerdings nicht so einfach zu bearbeiten wie ich mir das vorgestellt hatte, denn der Graphit liess sich nicht sofort in kräftigeren Tönen auftragen, da er so nicht auf dem Papier haften blieb. Ich musste ihn deshalb mühsam in vielen Schichten auftragen um die gewünschten Tiefen zu erzielen.

Ich war gebeten worden, die kleinen Kinder ungefähr gleichaltrig zu zeichnen, in der Realität sind sie mit ihrem Alter weit unterschiedlich. Die Fotos waren grösstenteils recht klein und / oder es mangelte ihnen an Schärfe, obwohl der arme Kunde auf der Suche nach passendem Material sein Haus auf den Kopf gestellt hat. Heutzutage halte ich mich in Situationen wie dieser exakt an die vorgegebenen Fotos, anstatt fehlende oder nicht so gut sichtbare Details einzuarbeiten. Das bedeutet, dass Tortillons  und Knetgummis häufig zum Einsatz kommen um Einzelheiten etwas zu entschärfen, und die Zeichnung wirkt am Ende vielleicht nicht ganz so geschliffen wie sonst. Aber dafür sieht sie dann ganz genauso aus wie das Foto und ich verfälsche nichts. Alles in allem ist das Ergebnis nicht schlecht, denke ich, und der Kunde meint das auch.

Ich habe gestern eine Ewigkeit online „verbracht“, um mich darüber zu informieren, welches Papier für fotorealistische und hyperrealistische Zeichnungen am besten geeignet ist, aber ich bin noch zu keiner Entscheidung gekommen. Ich finde es lästig, dass heute so viel über das Internet gekauft werden muss, ich gehe viel lieber in einen Laden, wo ich sehen und fühlen kann, was ich kaufe. Leider gehört das für mich wohl der Vergangenheit an, –  wenn man hinter dem Mond wohnt, kann man nicht so viel erwarten. Wenn also jemand hier seine oder ihre Erfahrungen mit mir teilen möchte … – fühlt Euch dazu herzlich eingeladen.

5 Babies. Zeichnung.

5 Babies. Graphit auf der Rückseite von DIN A2 Acrylpapier.

Roly

Damit Ihr mich nicht vergesst…
Hier ist Roly.

Roly 2015.10.27 6292reducedagain

Bleistift 2B, 3B, 4B, 5B und 6B auf DIN A3 Aquarellpapier

The World Is A Looking Glass

Kalligrafie   –   Unzialschrift

Kalligrafie   -   Unzialschrift

Kalligrafie – Unzialschrift

Aus dem Archiv

‚Bluebell Walk‘ ist noch nicht fertig, daher noch mal etwas aus dem Archiv.

Kalligrafie

Aus dem Archiv – Kalligrafie – Tusche auf DIN A6 Karte

Wishing you all a Happy Easter!

Frohe Ostern!

shadedfaces

Forgiveness

    Forgiveness – Photograph of Original Calligraphy work, black Ink on card

Ursprünglichen Post anzeigen

Erinnerungen …

Ich habe immer noch nicht wiedergefunden, was in der letzten Woche verlorengegangen war, und ich fürchte, das es für immer verschwunden bleiben wird. Allerdings bin ich auf etwas anderes gestossen, ein weiteres Überbleibsel aus vergangenen Zeiten. Es ist von meinen besten Arbeiten dieser Art zwar weit entfernt, aber meine bislang einzige in englischer Sprache, da ich zu jenen Zeiten auf dem europäischen Festland zu Hause war. Nun denke ich darüber nach, ob ich die Feder vielleicht wieder aufgreifen sollte, das könnte durchaus unterhaltsam werden….

Erinnerungen ...

Erinnerungen … – Gouache auf DIN A 4 Elefantenhautpapier

Im übrigen kommt ‚Bluebell Walk‘ weiterhin gut voran 🙂

Bluebell Walk 2

Beim Aus- und Aufräumen vor einigen Tagen sind ein paar ganz alte Sachen aufgetaucht, die ich gehofft hatte, hier vorzuzeigen, weil sie aus einem völlig anderen Themenbereich stammen, mit dem ich mich vor Jahren mal beschäftigt hatte. Leider sind sie heute nirgendwo mehr zu finden. Ich fürchte fast, dass sie versehentlich zusammen mit dem anderen Müll in der Abfalltonne gelandet sind. So ganz habe ich die Hoffnung zwar noch nicht aufgegeben, aber es gibt nicht mehr viele Schränke und Schubladen, die ich noch nicht durchwühlt habe. Ich bin total frustriert und stinkesauer auf mich selbst.

Also gibt es statt dessen ein weiteres Foto meines augenblicklichen Projektes, im nächsten Stadium. Ich habe mich wirklich sehr bemüht, aber es ist leider immer noch nicht fertig, ich kann gar nicht glauben, wie lange das dauert. Es muss wohl an mir liegen, ich stell mir vor, dass andere solche Arbeiten viel schneller zu Ende bringen.

Bluebell Walk Take 2

Bluebell Walk Take 2

 

Bluebell Walk 1

…ich hatte die besten Vorsätze und hoffte, heute etwas zum Vorzeigen zu haben. Leider habe ich das Projekt in meiner naiven Begeisterung verkorkst. Mehrmals. Deshalb befindet sich das, was fertig sein sollte, noch immer auf der Staffelei. Nachfolgend nun, zwecks Rechtfertigung, ein etwas längerer Post.

Ich habe dieses Pastellkreidebild in meinem Kopf, und das Ergebnis muss ganz  genau so aussehen, die Künstler unter Euch werden das nachempfinden können. Meine Probleme fingen damit an, dass ich kein Pastellpapier im Haus hatte, also……Papier für Acrylfarben hat eine rauhe Oberfläche, nicht? Meines hat sie jedenfalls. Ich begann mit der Arbeit und stellte fest, dass sich die Pastellkreide dadurch sehr schnell aufbrauchte, aber der Grossteil des Farbpigments fand sich auf dem Boden wieder, nicht auf dem Papier. Dies ist eine Nahaufnahme, egal mit welchen Tricks ich arbeitete, es sah IMMER nur so aus.

Bluebell Walk Fail 1

Bluebell Walk Fail 1

Weitermachen hatte keinen Sinn. Das Papier hatte eine Leinwanddruck-Oberfläche, von der ich gedacht hatte, dass die Kreiden dort gut Halt finden würden. Leider befand sich darauf eine Beschichtung, welche genau das verhinderte – ich habe keine Ahnung, warum ich nicht vor Beginn zu dieser Schlussfolgerung gekommen bin. Kopf in den Sand und so. Nachdem die grössten Vertiefungen gefüllt waren, rutschten die Pigmente lose auf der Oberfläche umher, ohne irgedwo Halt zu finden.

Bluebell Walk Fail 2

Bluebell Walk Fail 2

Neu anfangen war die einzige Lösung, mit dem richtigen Papier aus dem Laden für Künstlerbedarf im Ort. Lektion gelernt – Ungeduld ist nicht clever. Der zweite Anlauf war recht passabel, aber es wurde schnell klar, dass auf dem grossen Malgrund einige Farben nicht bis zur Vollendung ausreichen würden. Nach dem Erwerb zusätzlicher Kreiden der einzigen angebotenen – durchaus angesehenen – Marke aus dem örtlichen Laden machte das Bild kleine Fortschritte. Allerdings hatte ich grosse Schwierigkeiten, die tiefen Farbtöne, die ich brauchte, zu entwickeln, insbesondere, weil ein oder zwei der Pastelle sich so überhaupt nicht wie Pastellkreiden verhielten. Sie waren hart und kratzend, und gaben extrem wenig Farbpigment an das Papier ab. Ich war nahe dran, die ganze Geschichte aufzugeben, aber ein Hilferuf im sozialen Netzwerk schaffte dank der talentierten Alanda schnell Abhilfe.

Endlich, mit samtenen, butterweichen und köstlichen (die letzten beiden sind Alandas Beschreibung) weichen Pastellkreiden – ich wünschte, ich hätte mir auch gleichzeitig helle Farben bestellt – geht es voran, aber all dies hat die Arbeit stark verzögert, da sie in unser Familienleben eingefügt werden muss. Um aber nicht komplett zu enttäuschen, werde ich im Folgenden etwas tun, was ich sonst unter allen Umständen vermeide, ich zeige hier ein Foto meiner noch unvollendeten Arbeit. Na ja, einen kleinen Ausschnitt jedenfalls, der vielleicht einen Einblick in das Gesamtwerk gibt. Ich bin mir völlig bewusst, dass einige der Stärken von weichen Pastellkreiden in meiner Arbeitsweise nicht ausgenutzt werden, aber das Bild in meinem Kopf verlangt es so und nicht anders. Mit ein bischen Glück habe bin ich bis zum nächsten Mal fertig – ich hoffe, das Zwischenstadium trifft auf Zustimmung.

Bluebell Walk Auszug 1

Bluebell Walk Auszug 1

Accomplishment (‚Geschafft‘)

Noch mal eins vom Speicher um die Zeit zu überbrücken, bis mein gegenwärtiges Projekt für die Enthüllung genügend weit fortgeschritten ist. Nicht, dass dabei alles so reibungslos verliefe, wie ich das gerne hätte, aber was soll’s, ein bischen Beharrlichkeit wird da hoffentlich Abhilfe schaffen.

Dies ist ein altes Bild aus der selben Zeit wie das vorige, und zeigt ein einsames wildes Stiefmütterchen am Kiesstrand in Spey Bay an der schottischen Nordostküste. Wie ‚Orkney Stone‘ ist auch dieses mit Gouachefarben gemalt.

Wildes Stiefmütterchen

Accomplishment (‚Geschafft‘) – Gouache auf DIN A 3 Zeichenpapier

shadedfaces in threads

textile crafts and experiments

Atalante Knits

through space and time

Atelier Nostalgia

Nostalgic musings, on historical clothing, traditional costume, fantasy, photography and history.

Encouraging Expression Speech and Language Services, PLLC

Serving Benzie County and the Surrounding Area

The Hazel Tree

an online magazine edited by Jo Woolf

My Food And Flowers

Two of the Great Joys in Life!

chinelo bally

Dressmaker| Author| Blogger| Freehand cutter

Gourmet Paper Mache Blog

Advanced Paper Mache Art

Gourmet Paper Mache

Not your third grade paper mache

koffer zu klein

Ideen zu groß

Of Plums and Pignuts

forest gardening and perennial vegetables

Quartz

Quartz is a digitally native news outlet for the new global economy.

Richard Sugden

"The important thing is not the camera but the eye."

Aided and Abetted by Tea

Writing inspired by the act of drinking tea

Chooks and Roots

A garden blog by a keen gardener - results more luck than judgement

s-u-n-s-r-a-y-s

photographic experiments by a newbie in the field

gwenniesgarden

a blog about my garden and my soft spot for cacti and succulents, travelling and art

Nicole L. Bates

official site

nachgetragen!

Subjektiv, polemisch, nachtragend.

Teacups Press

Publishing website for Tearoom Delights

Scrapunzel

Uniquely normal is as uniquely normal does.

rigmover

I Travel, I Take Photos

basicgardener

Sharing my Passion for Gardening and Plants

Tulloch's View of Scotland

Well, with a little bit of a blog actually ...

Scott K Marshall Photography (@skm1963)

developing my photography in Moray & the Scottish Highlands

%d Bloggern gefällt das: